seitdem ich 1989 meine lebensphilosophie als "lochismus" getauft hatte, wartete ich auf eine transspirituelle revolution in der gesellschaft, eine sanfte bewegung hin zur leeren, offenen mitte! es sollte 26 jahre dauern (auf die rückkehr meiner jugendliebe wartete ich ebenso lange), bis nullyoga "erfunden" wurde. ich bin 1989 sofort aus der kirche ausgetreten und wollte mit religion, esoterik und spiritualität nichts mehr zu tun haben. die sogenannten "letzten" fragen (nach gott, sinn und dem wahren ich) hatten sich in der locherfahrung erledigt.

Zitat von Tom de Toys aus dem Exklusiv-Beitrag für Nullyoga.de:

MAINSTREAM-MYSTIK, WELLNESSWAHN UND NULLYOGA (20.12.2015)

 

Siegfried Sühd, 29.12.2019

UR EN TT

 

AS OC ST IN Oß TT
S HDR AS NZ LL
AS OC ST IN Oß TT
LS DLI RKN

N IN ÖRP HN IE ER
IE ÄG NS M IE LL
N IN ÖRP HN IE ER
IE HLÖ EN NBA

EI IS RWA IC U LL
R EJA IE NWA
UC HN RT E EI LL
FF ÜR IE IE AT

AS NLO OC N IR
UH RA N INE TT
S RBI IC IT IR
ND IB NS ON IE AC IE


De Toys: Loch-Perhappening 8.5.2010 (c) by NAN (Galerie Musenstube, Berlin-Neukölln)
De Toys: Loch-Perhappening 8.5.2010 (c) by NAN (Galerie Musenstube, Berlin-Neukölln)

Tom de Toys, 24.-28.12.2004 © www.lochismus.de

ZUR OFFENEN MITTE

(1.TRANSRELIGIÖSES GEBET FÜR DAS 23.JHD.)

 

DAS LOCH IST MEINE GROßE MITTE
ES DURCHDRINGT DAS GANZE ALL
DAS LOCH IST MEINE GROßE MITTE
ALS UNENDLICHER URKNALL

IN MEINEM KÖRPER WOHNT DIE LEERE
SIE TRÄGT UNS IM FREIEN FALL
IN MEINEM KÖRPER WOHNT DIE LEERE
SIE DURCHLÖST DEN ERDENBALL

MEIN GEIST VERWANDELT SICH ZU STILLE
ER BEJAHT DIE GEGENWART
AUCH OHNE WORTE SEI MEIN WILLE
OFFEN FÜR DIE FREIE TAT

DAS GRENZENLOSE LOCH IN MIR
RUHT ÜBERALL IN SEINER MITTE
ES VERBINDET MICH MIT DIR
UND TREIBT UNS VON HIER NACH HIER

 
Die innere Niederschrift der ersten beiden Strophen erfolgte spontan still gemurmelt synchron zum "Vater Unser" in einem evangelischen Gottesdienst am 24.12.2004 von 23 bis 24 Uhr im norddeutschen Scheeßel (zwischen Hamburg und Bremen), die restlichen Strophen folgten später.

 

Das Reisepass-Lochobjekt "KANDINSKY IST TOT!" (4x T.T.-Wertpapiere incl. Jubliläumsloch, Durchgehende Punkte Nr.297-300) aus der 1000-teiligen Serie "DURCHGEHENDER PUNKT" (als Hommage an Kandinskys Gemälde "Durchgehender Strich") wurde im Sommer 1996 im Museum Kunstpalast auf der letzten juryfreien Jahresausstellung "DIE DÜSSELDORFER" präsentiert. Zur Finissage performte "Das Rilke Radikal" Urduo.